Claudia, Rosanna und die Oma: Generationen zu Eurem Dienst

Claudia, Rosanna… und die Oma. Verschiedene Generationen arbeiten gemeinsam im Gastgewerbe im Zeichen der Gastfreundlichkeit und des Wohlbefindens, mit Innovation, Qualität und ruhigem Stil. «Es wird gesagt, dass wir eine große Familie sind – deshalb – kommt und lernt uns kennen!»

Ein Hotel mit all seinen Stärken zu führen d.h. es zu vergrößern, zu verschönern und mit diversen sowie immer innovativen Dienstleistungen zu bereichern war unser Ziel, aber natürlich auch mit Aufmerksamkeit und Persönlichkeit die Personen, die zu jeder Saison zu uns kommen, glücklich zu machen. Das war ferner die geerbte Aufgabe von Claudia, Rosanna Masoero, die vierte Generation einer weiblichen Gastgewerbestätte, die alle unter Concierge, Hotelzimmer und Rezeption aufgewachsen sind … «Das ist unsere Welt, unsere große Familie – erzählen Claudia und Rosanna -. Wer auch immer zu uns kommt, angefangen vom Personal bis hin zu unseren Gästen, wird Teil dieser großen Familie werden. Hier kann eine sehr spielerische und ruhige Atmosphäre eingeatmet werden; Fröhlichkeit und Ruhe sind für uns keine veralteten Werte». Unternehmerinnen, Ehefrauen, Mütter … aber vor allem Frauen: «Mit Gefühl und Aufmerksamkeit versuchen wir die Bedürfnisse aller zufriedenzustellen. Eine so große Familie zu haben ermöglicht uns in Kontakt mit der Wirklichkeit und der Erfahrung verschiedener Altersgruppen zu treten. Außerdem gibt es uns die Möglichkeit die angebotenen Dienstleistungen immer am besten abzustimmen. Angefangen von Kindern mit 0 Jahren bis hin zu Erwachsen mit … 100 Jahren! Wir haben 8 Kinder in verschiedenen Altersstufen von 1 Monat bis 15 Jahren und viele Enkelkinder; unsere Oma ist nicht nur immer da, sondern vor allem das Herzstück des Hotels … Durch Ihre Augen (und ihre täglichen Bedürfnisse) entdecken wir, wo wir unsere Erfahrungen hinleiten müssen, um Wohlbefinden und wirksame und zeitgerechte Exklusivität anbieten zu können. Unsere Mitarbeiter wissen es: Das Ziel ist ein Lächeln der Person, die dir gegenübersteht. Uns ist es eine große Freude unseren Gästen, die uns ausgewählt haben, glücklich zu stimmen! Es macht uns froh: und außerdem ist es die Bestätigung, die wir für unsere Arbeit benötigen». Die Bestätigung, dass wir eine gute Arbeit machen und uns stolz werden lässt. In diesen Jahren haben wir daran gearbeitet, das Hotel zu vergrößern. Es entstand das Restaurant, die SPA, das Fitness-Center, die Salzgrotte, die Suiten und zwei Spielplätze für Kinder. Das Hotel ist sogar eine Location für Events geworden … es ist eine leibhaftige Welt am Meer entstanden, der wir den Namen MondoRosa gegeben haben: eine vielschichtige Welt, die entstanden ist, um den Gaumen zu verführen, die Glieder zu entspannen, sich zu vergnügen und all jene aufzunehmen, die einzigartige Momente erleben wollen. Wir erwarten Euch!».

Antonella, Fachkundigkeit … in allen Sprachen

 

Gastfreundlich und dynamisch empfängt Antonella alle Kunden in mehreren Sprachen an der Rezeption. Mit Perfektion und Gewissenhaftigkeit lässt sie nichts dem Zufall über, weil die richtigen Instrumente eine gesunde Organisation und eine aufmerksame Beobachtung der Arbeit sind, um Kollegen und Kunden das Beste von MondoRosa anzubieten.

Ich arbeite im Hotel Rosa schon seit 14 Jahren und ich glaube, dass es ausreichend ist, um zu verstehen, wie sehr ich meine Arbeit liebe und insbesondere diesen Ort. Wahrscheinlich wegen der vertrauten Bindung, die sich mit den Inhabern im Laufe der Jahre aufgebaut hat oder vielleicht auch wegen der Freundschaft und dem Respekt zwischen Kollegen oder vielleicht auch wegen den Beziehungen, die ich mit unzähligen Gästen aufgebaut habe. Jedes Jahr, wenn ich unsere Stammkunden glücklich und zufrieden in unser Hotel zurückkommen sehe, macht mich das besonders glücklich und zufrieden mit meiner Wahl, die ich vor Jahren getroffen habe, in diesem Hotel zu arbeiten. Damals war es nur das Hotel und Graziella verwaltete es mit Hingabe, die auch ihr gleicher Name schon verrät. Danach ist die Aufgabe den Kindern übergeben worden … und die Atmosphäre hat sich deshalb nicht verändert, obwohl unzählige Dienstleistungen hinzugekommen sind. Sie alle haben mir ihre Liebe und Leidenschaft für diese Arbeit übermittelt, sie haben mir gezeigt, dass nichts vernachlässigt werden darf, nicht einmal die für selbstverständlich vorausgesetzten Dinge. Und dann gibt es natürlich noch die (Frau) Signora Alda, die Inhaberin des Hotels im Alter von 93 Jahren, die sich noch immer freut, ihre Kunden begrüßen zu dürfen: sie zu sehen und zu hören ist eine tägliche Lehre, die einem das Herz füllt. Ich liebe diese Arbeit, weil es einem die Möglichkeit gibt, ständig in Kontakt mit Personen aus der ganzen Welt zu stehen … und diese natürlich auch vom ersten bis zum letzten Urlaubstag glücklich und zufrieden zu machen ».

Alice, für Euch am Empfang

 

Jung, und von klein bis groß beliebt, ist Alice die “Mutter unzähliger Kinder, die im Hotel wohnen und Tochter vieler Eltern, die in ihr, die Zuverlässigkeit und die Sympathie eines liebenswürdigen Mädchens mit einem ansteckenden Lächeln …. und einem GROSSEN Herzen sehen. Ihr werdet sie beim Concierge treffen. Geht und sucht sie. Ihr werdet es beim ersten Anblick verstehen.

«Hier zu arbeiten ist toll, aufregend und immer etwas Neues. Hier habe ich wirklich eine große Familie gefunden! Jeder hat seine eigene Aufgabe, aber wir arbeiten alle zusammen, um ein einziges Ziel zu erreichen: die Kundenzufriedenheit! Wir sind alle sehr miteinander verbunden, sowie dazu fähig, die Liebe und die Leidenschaft für diese Arbeit und diesen verzauberten Ort zu übermitteln, weil die Personen, die diesen Ort bevölkern, einfach verzaubert sind: die Inhaber wachen freundschaftlich, vertraulich und hilfsbereit über uns und unsere Kunden; die Kollegen übermitteln der ganzen Struktur und den Kindern Energie und die Kinder erfüllen das Ambiente mit Kindergeräuschen und Farben. Und dann gibt es noch die (Frau) Signora Alda, die Oma des Hauses, die immer dazu bereit ist, alle mit ihren Nachmittagserzählungen zu unterhalten. Einzigartige Momente für klein und groß. Kurz und gut, wenn Ihr in Alassio seid, dann kommt uns besuchen: Ihr werdet bei uns wie in einer Familie aufgenommen werden!».